Webseite relaunchen - 7 wichtige Tipps für 2021

7 Tipps für den Relaunch Ihrer Website im Jahr 2021

Das Jahr 2020 - Fluch und Segen

Unabhängig davon, in welcher Branche Sie arbeiten, können wir alle zustimmen, dass das Jahr 2020 uns eine Menge Ärger gemacht hat. Egal, ob Sie sich mit E-Commerce auseinandersetzen, zum ersten Mal remote aus dem Homeoffice arbeiten oder herausfinden mussten, wie Sie Ihr Unternehmen in Zeiten von Corona und Klimakrise über Wasser halten können - es war nicht einfach.

Dennoch ist es immer möglich, das Beste aus einer schlechten Situation zu machen. Der Kontext, dass wir während einer globalen Pandemie zunehmend online arbeiten und Geschäfte abwickeln, gibt uns reichlich Gelegenheit zur beruflichen Weiterentwicklung und Verbesserung. Es gab noch nie einen besseren Zeitpunkt, um die Marke Ihres Unternehmens zu verfeinern, die Online-Präsenz zu festigen oder Ihre Website zu relaunchen. Obwohl niemand gerne zur Produktivität gezwungen wird, wird Ihr Unternehmen langfristig von solchen Initiativen profitieren.

Zeit für einen Relaunch Ihrer Website
Der Relaunch Ihrer Website gehört zu den Dingen, die im Rahmen des Tagesgeschäfts immer wieder auf der Strecke zu bleiben scheinen. Es scheint immer etwas Dringenderes oder Wichtigeres zu geben, das dazwischenkommt. Deshalb können wir nicht genug empfehlen, diese einmalige Gelegenheit zu nutzen und in die Renovierung Ihrer Website zu investieren.
Tatsächlich haben jüngste Studien gezeigt, dass 89 % der Verbraucher bei einem Mitbewerber einkaufen, nachdem sie eine schlechte User-Experience (UX) auf einer Website hatten. Dies zeigt, wie wichtig eine gut gestaltete und funktionale Website ist, wenn es darum geht, sich von der Konkurrenz abzuheben.


Jetzt geht es los
Fühlen Sie sich inspiriert? Wir haben unsere 7 besten Tipps für den Relaunch Ihrer Website und die Investition in die langfristige Online-Präsenz Ihres Unternehmens im Jahr 2021 zusammengestellt. Glauben Sie uns, wenn Sie die Liste durchgelesen haben, werden Sie eine Menge toller Ideen und Tools für Ihren Website-Launch haben.

Wir sind sicher, dass es ein voller Erfolg wird!

Tipp 1: Stellen Sie sicher, dass Ihre Website benutzerfreundlich ist

Wenn es um den Relaunch Ihrer Website geht, ist der wichtigste Tipp, den wir Ihnen geben können, sicherzustellen, dass sie benutzerfreundlich ist. Das ist unglaublich wichtig, denn die Benutzerfreundlichkeit (User Experience, UX) hat einen enormen Einfluss auf den Besuch potenzieller Kunden auf Ihrer Website.

Die Phasen der UX-Planung

Die Planung der UX Ihrer Website umfasst mehrere Phasen:

  • Marktforschung,
  • Identifizierung der Bedürfnisse und des Geschmacks Ihrer potenziellen Kunden,
  • Untersuchung von Webentwicklungsstrategien,
  • Entwurf Ihres Website-Brandings und -Designs,
  • technische Fehlerbehebung und mehr.
Quick-Tipps für mehr Benutzerfreundlichkeit

Mit diesen grundlegenden Tipps können Sie Ihre Website jedoch garantiert benutzerfreundlicher gestalten.

  1. Einfache Navigation - Stellen Sie zunächst sicher, dass sie einfach zu navigieren ist. Ihre Leads (potenzielle Kunden & Interessenten) sollen einen positiven ersten Eindruck gewinnen und möglichst schnell genau das finden, wonach sie suchen, wenn sie Ihre Website besuchen.
  2. Markenidentität - Vergewissern Sie sich, dass die Markenidentität Ihres Unternehmens auf der gesamten Website konsistent und gut integriert ist. Setzen Sie dabei auf hochwertiges Bildmaterial und achten Sie darauf, dass der schriftliche Inhalt interessant und leicht verdaulich ist.
  3. No Bugs - Jetzt sollten Sie noch sicherstellen, dass nichts auf Ihrer Website defekt ist und alles schnell funktioniert.

Tipp 2: Aktualisieren Sie alte Inhalte

Viele Unternehmen schrecken vor dem Relaunch ihrer Website zurück, weil sie glauben, komplett neue Inhalte erstellen zu müssen. Das ist nicht unbedingt der Fall. Oftmals besteht ein erfolgreicher Relaunch einer Website darin, alte Inhalte strategisch zu aktualisieren und neu zu arrangieren und gleichzeitig neue Formulierungen und Texte in gut sichtbaren Bereichen zu integrieren.

Sie müssen das Rad nicht neu erfinden

Wenn Sie einen Blog, Updates oder eine Unterseite mit Neuigkeiten auf Ihrer Website haben, beginnen Sie damit, Ihre beliebtesten Beiträge auszuwerten. Priorisieren Sie das Rebranding dieser Beiträge, aktualisieren Sie deren Bildmaterial, fügen Sie relevante Inhalte hinzu und beheben Sie alle fehlerhaften Links.

Sie können diese aufgefrischten Blog-Beiträge auf Ihrer neu gestalteten Website an prominenter Stelle präsentieren! Stellen Sie sicher, dass Sie einen ähnlichen Prozess auch für den Rest Ihrer Website durchführen. Alle Links sollten behoben sein, alle Integrationen sollten überprüft werden und alle Bilder sollten aktuell und hochwertig sein.

Und beachten Sie beim Aktualisieren auch, dass der Fokus auf guten Inhalten liegt und nicht auf vielen. Entscheidend ist sich in die Rolle eines Interessenten zu versetzen und ihn möglichst schnell, ausreichend zu informieren.

Tipp 3: Stellen Sie sicher, dass die Website weitestgehend kompatibel ist

Glauben Sie nicht, dass Sie damit durchkommen, wenn Sie Ihre Website ausschließlich für die Nutzung auf Desktop-Computern entwickeln.

Die Postbank Digitalstudie 2020 ergab, dass der Trend zur mobilen Nutzung ungebrochen ist.

So hat das Smartphone bei der Internetnutzung nun auch das Notebook überholt.

    Teilt man die Internetnutzer nun noch auf 18-39-Jährige und über 40-Jährige auf, so sind die Ergebnisse noch dramatischer.

    Einfach ausgedrückt: Es ist einfacher denn je, von einer Vielzahl von mobilen Geräten auf das Internet zuzugreifen. Websites müssen so optimiert werden, dass sie gut aussehen und nahtlos auf allen gängigen Geräten funktionieren, sonst riskieren Sie, potenzielle Kunden an die Konkurrenz zu verlieren.

    Kunden meiden schlechte Webseiten
    Die Kunden werden schlecht optimierte Websites einfach nicht mehr hinnehmen. Ein Relaunch Ihrer Website ist die perfekte Gelegenheit, um sicherzustellen, dass Ihre Website über mehrere Geräte und Browser hinweg kompatibel ist. Am einfachsten geht das, wenn Sie mit einem Designer zusammenarbeiten, der Erfahrung mit digitalem Design hat, und ihm die richtigen Fragen stellen.

    Tipp 4: Investieren Sie in ansprechendes Design

    Der einflussreichste Teil Ihrer Website ist zweifelsohne das Design. Das Design einer Website geht weit über die Ästhetik hinaus: Es festigt das Branding Ihres Unternehmens, trägt zu Ihrer Glaubwürdigkeit bei, beeinflusst die UX (Benutzerfreundlichkeit) und die Kundenbeziehungen, wirkt sich auf Verkäufe und Conversions (Interessenten die ein Kontaktformular ausfüllen, oder sich für Ihren Newsletter registrieren) aus und vieles mehr.

    Es muss nicht immer ein komplett neues Design sein

    Sie müssen nicht unbedingt in ein komplettes Redesign investieren, wenn Sie Ihre Website relaunchen, aber es bietet eine Gelegenheit, über die Bedürfnisse Ihrer Unternehmenswebsite nachzudenken. Stellen Sie sich Fragen wie:

    "Fällt etwas auf unserer Website als defekt oder veraltet auf?"

    "Erhalten wir regelmäßig Fragen oder Beschwerden über etwas auf unserer Website?" oder

    "Könnte unsere Website optimiert werden, um die Konvertierung von Leads (Interessenten und potenzielle Kunden) zu unterstützen oder den Umsatz zu steigern?"

    Wenn Sie eine dieser Fragen mit "Ja" beantwortet haben, tun Sie gut daran, in eine Neugestaltung Ihrer Website zu investieren, oder zumindest in einige ernsthafte Updates.

    Aber manchmal schon

    Der erste Eindruck einer Website hängt zu 94 % vom Design ab, daher kann man mit einer Investition in ein tolles Design kaum etwas falsch machen.

    Tipp 5: Passen Sie die Website an das Branding Ihres Unternehmens an

    Wenn Sie Ihre Website aktualisieren und relaunchen, stellen Sie sicher, dass Ihr aktuelles Firmen-Branding gut in die neue und verbesserte Version integriert ist.

    Der gute alte Wiedererkennungswert

    Heutzutage verfügen Unternehmen über umfangreiche Präsenzen, sowohl online als auch offline. Daher ist es besonders wichtig, Branding-Kontinuität zu gewährleisten. Branding-Kontinuität ist wichtig, weil sie Markenwiedererkennung und Vertrauen aufbaut.

    Im Idealfall möchten Sie, dass Ihre Kunden bestimmte Farben, Schriftarten, Bilder oder Logos sehen und sofort an Ihre Marke denken. Nehmen Sie etwa die charakteristischen drei Streifen von Adidas. Sie sind ist auf allen Werbemitteln, Inhalten und sogar Produkten von Adidas prominent vertreten. Es gibt nur wenige Menschen da draußen, die diese drei Streifen nicht erkennen, was Adidas eine felsenfeste Präsenz auf dem Markt verleiht und ihnen wirklich hilft, sich von der Konkurrenz abzuheben.

    Unabhängig von Ihrer Branche oder dem Stil des Brandings, mit dem Sie arbeiten, stellen Sie sicher, dass Sie es konsequent einsetzen.

    Tipp 6: Testen, testen und nochmals testen

    Dieser Tipp mag offensichtlich erscheinen, aber er wird viel zu oft übersehen. Wenn sich das Ende Ihres Website-Relaunch-Projekts nähert, machen Sie nicht den Fehler, die Feinheiten zu überstürzen. Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, um sicherzustellen, dass alles einwandfrei funktioniert. Wenn Sie denken, dass Sie genug getestet haben, testen Sie noch einmal.

    Haben wir schon Testen erwähnt?

    Testen Sie unbedingt, dass Ihre neu gestartete Website gut aussieht, gut funktioniert und schnell läuft. Die Überprüfung der Website-Geschwindigkeit ist besonders wichtig, da Interessenten eine kürzere Aufmerksamkeitsspanne als je zuvor haben und erwarten, dass Dinge schnell geladen werden.

    Es reicht nicht aus, wenn nur eine Person testet

    Lassen Sie diese Tests auch nicht nur von einer Person durchführen. Stellen Sie sicher, dass eine Vielzahl von Personen, entweder intern oder extern, ein frisches Paar Augen auf Ihre Website werfen. So stellen Sie sicher, dass Ihnen keine Fehler oder Pannen unterlaufen!

    Tipp 7: Klare Calls-To-Action einbauen

    Wollen Sie einen sicheren Tipp, den Sie bei der Aktualisierung Ihrer Website beachten sollten? Denken Sie immer an die Erfahrung Ihrer Kunden. Die besten Websites verstehen, warum Menschen sie besuchen und wonach sie suchen.

    Stellen Sie sich etwa folgende Situation vor:

    Sie sehen eine Werbung für ein Bekleidungsunternehmen, das einen 20 % Rabatt-Gutschein für Neukunden anbietet. Sie sind interessiert, also navigieren Sie zu deren Website. Leider sehen Sie auf der gesamten Homepage keinen Hinweis auf den 20 % Rabatt-Gutschein. Sie verlieren das Interesse, sind enttäuscht und navigieren zu einer anderen Website.

    Machen Sie es besser!
    Bestimmen Sie beim Relaunch Ihrer Website die Hauptgründe, warum potenzielle Kunden Ihre Website besuchen. Integrieren Sie dann klare Handlungsaufforderungen (Calls-to-Action | CTA's), die auf diese Gründe reagieren und Ihre Besucher nicht in einer Sackgasse enden lassen.

    Was ist ein Call-to-action?

    Nachdem Sie die Aufmerksamkeit Ihres Interessenten haben, müssen Sie ihm sagen was zu tun ist und wie es weitergeht. Also eine Handlungsaufforderung.

    Im Webdesign sind das unter anderem Buttons oder weiterführende Links.

    Menschen werden von Klarheit angezogen und von Verwirrung abgestoßen. Klare Handlungsaufforderungen zu haben bedeutet, dass Kunden nicht verwirrt sind über die Aktionen, die sie durchführen müssen, um mit Ihnen Geschäfte zu machen.
    - Donald Miller, Building a Story Brand

    FAZIT:

    Ihre Website sollte nicht nur gut aussehen, sondern es dem Kunden auch leicht machen, das zu tun, was er tun möchte. Insgesamt gab es nie einen besseren Zeitpunkt als 2021, um Ihre Website zu relaunchen.

    Wir empfehlen Ihnen, die oben genannten und bewährten Tipps für eine Online-Präsentation zu nutzen und Ihr Team davon zu überzeugen, dass ein Website-Relaunch Ihre nächste Priorität sein sollte. Ihr Unternehmen wird mit Sicherheit von den langfristigen Vorteilen profitieren, die sich aus Ihrer kurzfristigen Investition in Zeit und Ressourcen ergeben.

    Unabhängig von der Branche haben die meisten Unternehmen ähnliche berufliche Ziele gemeinsam.

    • Der Aufbau von Markentreue
    • Die Optimierung von Konversionsraten
    • Die Steigerung des Umsatzes



    Helfen Sie Ihrem Unternehmen, diese Ziele und mehr zu erreichen, indem Sie Ihre Website auf das nächste Level bringen.

    Zurück zur Übersicht
    Beitrag vom 26.07.2021

    Das könnte Sie auch Interessieren

    29 November 2021

    Wichtige Erkenntnisse durch Fragen gewinnen.

    Bewährte Verfahren, um Ihren Webseitenbesuchern wertvolle Informationen zu entlocken.
    09 August 2021

    Design Thinking Prozess

    Die beste Lösung ist kein Zufall
    Sondern hängt maßgeblich vom angewandten Projektprozess ab.
    gutes Design vs schlechtes Design
    11 Juli 2021

    Die versteckten Kosten hinter schlechtem Design

    „Wenn du glaubst, gutes Design wäre teuer, solltest du dir die Kosten von schlechtem Design anschauen.“ Ralf Speth
    Black Vektor Shape